076 – RAORCO 2010

RAORCO, was ist das überhaupt? Die Eingeweihten wissen es. Deswegen ein Herzliches Konitschiwa in die Fangemeine der Raumpatrouille. RAORCO, das ist das Kürzel der Raumpatrouille Orion Convention 2010, die dieses Jahr wieder einmal in Dorsten statt fand. Ja, es gibt sie tatsächlich, eine kleine feine Convention, sehr familiär, sehr klein, aber nichtsdestotrotz äußerst angenehm, wie ich fand. Im Grunde war ich dieses Jahr wieder hingefahren um die Leute zu treffen, mit denen man sich immer nur per Mailingliste liest, und die man vielleicht vor 4 Jahren das letzte mal getroffen hatte.

Und so schnappte ich mir ein paar der Anwesenden und fühte spontan einige Interviews (Sicherheitshalber hatte ich mein H2 mitgenommen. :))

068 – 5 Jahre degatrons Radio

Ich feiere 5 Jahre Podcast, 5 Jahre eigene Sendung, mit Höhen und Tiefen, mit einem Musik-Podcast für meine geliebte Instrumentalmusik und beinahe dem Abschied für immer von dieser Welt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Und deswegen ist die Sendung ein wenig anders als sonst. Ich habe ein wenig Musik, ein wenig Gespräch und die aktuelle Audiorezension zum neuesten Mark Brandis Hörspiel. Dazwischen ein paar Wünsche alter Wegbegleiter und natürlich … mich. 🙂

Vor 5 Jahren stellten einige Hörer an SF-Radio die Frage, ob wir denn auch RSS-Feeds anbieten würden. Damals wußte keiner von uns was das denn sei und so beschäftigte ich mich ein paar Tage mit diesem Thema, sah das andere Leute auch gerade dabei waren RSS-Feeds ins Netz zu stellen und startete einen Versuchsballon. degatrons Radio war geboren. Im März 2005.

Zu dem Zeitpunkt machte ich nur sporadisch ein paar Sendungen, allein um auszuprobieren wie das denn so ging und ob sich überhaupt jemand dafür interesieren würde. Und das Interesse war gewaltig, denn zeitweilig wurden meine Sendungen öfter heruntergeladen als die von SF-Radio. Als ich Anfing gab es gerade mal 100 Podcaster in Deutschland und den Begriff gab es auch noch nicht. Der kam erst kurze Zeit später. Von daher machte SF-Radio also schon Podcast, als es den Begriff noch gar nicht gab. Hier eröffnete sich ein Betätigungsfeld abseits der SF-Radio Wege und so kam degatrons Radio so langsam in Schwung. Zwischendruch gab es eine kleine Pause und dann hatte ich meinen Weg (wie ich es einmal nennen will) gefunden und es gab an jedem dritten Samstag im Monat eine Sendung, Rund um die Phantastik.

Jeder Podcaster möchte auch gerne Musik spielen. Aber die GEMA-Lizenzpolitik ist da völlig unerschwinglich für einen Privatmenschen. Aber so allmählich bildeten sich Portale, die Musik anboten, die frei von der GEMA war und die ihre Musik unter die CC-Lizenz stellten, welche man frei in seiner Sendung präsentieren konnte. Und innerhalb kürzester Zeit gab es eine Menge an guter Musik im Netz und so konnte ich im April 2008 meine eigene Musiksendung ins Netz stellen, die Musikbühne.

Musik in der Sendung:

.